Prä- und Probiotika – Eine Zusammenfassung

Prä- und Probiotika sind seit langem Teil der menschlichen Ernährung. In den letzten Jahren erfreuen sich diese beiden Inhaltsstoffe auch bei Tiernahrung immer größerer Beliebtheit. Eine kleine Übersicht und Gründe, warum Präbiotika und Probiotika in der Ernährung Ihrer Katze nicht fehlen sollten, findest du in diesem Artikel.

Was sind Präbiotika und welchen Nutzen haben sie für deine Katze?

Unter Präbiotika versteht man unverdauliche Bestandteile, die von den Darmbakterien Ihrer Katze aufgenommen werden können. Hierzu zählen beispielsweise Mannan-Oligosaccharide oder Fructo-Oligosaccharide. Sie versorgen die Darmbakterien mit verwertbaren Nährstoffen und stärken so die Mikroflora im Verdauungstrakt Ihrer Katze und schützen sie vor äußeren Einflüssen wie Krankheitserregern.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du hier.

Was sind Probiotika und welchen Nutzen haben sie für deine Katze?

Im Darm einer Katze leben Milliarden von Bakterien, die an der Verdauung und anderen Körperprozessen beteiligt sind. Probiotika sind Mikroorganismen, die die Darmflora spürbar stärken können. Für Katzen sind mehrere Sorten zugelassen. Durch die Fütterung von Probiotika kann die Konsistenz des Kots verbessert und der pH-Wert reguliert werden.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du hier.

Warum sollte ich meiner Katze Prä- und Probiotika geben?

Viele Stubentiger kämpfen mit wechselndem Kot und Durchfall. Grund dafür kann eine Dysbiose sein, also ein Ungleichgewicht der Darmbakterien. Durch die Gabe von Prä- und Probiotika kann das dringend benötigte Gleichgewicht zur Bekämpfung der Symptome wiederhergestellt werden. Auf diese Weise kann dem Kot überschüssiges Wasser entzogen und durch die Stabilisierung der Darmflora das Wachstum schädlicher Bakterien reduziert werden.

Bitte beachte, dass bei anhaltenden Beschwerden unbedingt ein Tierarzt konsultiert werden sollte!

 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann hinterlasse hier deine E-Mail-Adresse, damit du keinen unserer Blogs verpasst.
Folgen Sie uns auf Instagram und Facebook für weitere unterhaltsame und informative Katzeninhalte.

Foto Credits: Unsplash